Rom

 

»Im Dialog ist es möglich,
eine gemeinsame Zukunft zu entwerfen.« 

Papst Franziskus

 

Rom

Italien ist einer der großen Knotenpunkte der globalen Migrationsbewegung und beheimatet in seiner Hauptstadt Rom mit dem Vatikan das Zentrum der katholischen Weltgemeinschaft.
Die Teilnehmenden bekommen Gelegenheit, Hintergrundgespräche mit hochrangigen Würdenträgerinnen und Würdenträgern des Vatikans zu führen. Sie erhalten Einblicke in die katholische Kirche, das interreligiöse Leben und die Medienlandschaft im kirchlichen und säkularen Bereich.

Vorgesehen sind auch Austausche mit Vertreterinnen und Vertretern des Dikasteriums für Kommunikation („Dicasterium pro Communicatione Vaticano“). Es wurde von Papst Franziskus mit dem Ziel eingerichtet, die unterschiedlichen mit Medien betrauten Einrichtungen zusammenzufassen. Dazu gehören der Päpstliche Rat für die

sozialen Kommunikationsmittel, das Presseamt des Heiligen Stuhls, Vatican News, die Wochenzeitung L’Osservatore Romano, das vatikanische Fernsehzentrum, der Fotoservice, das vatikanische Internetbüro sowie die vatikanische Druckerei. Auf dem Programm stehen zum einen Treffen mit Redakteurinnen und Redakteuren säkularer Medien, zum anderen der Austausch mit Akteurinnen und Akteuren aus Organisationen, die auf interreligiöse Friedensarbeit spezialisiert sind. Geplant sind auch Recherche-Ausflüge u. a. zum Petrus-Grab, in die Nekropole unter der vatikanischen Basilika, zur Synagoge und zur Groß-Moschee.

Das Journalistentraining findet statt vom 25. bis 29. Oktober 2021.

Ihre Bewerbung (Motivationsschreiben und Lebenslauf) schicken Sie bitte bis zum 24. September 2021 an: