Datenschutz

Datenschutzerklärung

§ 1 Allgemeines

Sie können die Website www.kna-promedia.de/www.knapromedia.de aufrufen, ohne persönliche Angaben zu machen. Für die Nutzung ist keine Registrierung erforderlich, es werden keine Analysedaten erhoben und keine Daten an Drittanbieter übertragen.

Sollten Sie bei einer Kontaktaufnahme personenbezogene Daten (z.B. Anrede, Name, Vorname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer nennen, werden diese von uns nur gemäß den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts BDSG (neu) und dem Gesetz über den kirchlichen Datenschutz (KDG) verarbeitet.

Die nachfolgenden Vorschriften informieren Sie neben den Verarbeitungszwecken, Empfängern, Rechtsgrundlagen, Speicherfristen auch über Ihre Rechte und den Verantwortlichen für Ihre Datenverarbeitung. Diese Datenschutzerklärung bezieht sich nur auf unsere Website. Falls Sie über Links auf unseren Seiten auf andere Seiten weitergeleitet werden, informieren Sie sich bitte dort über den jeweiligen Umgang mit Ihren Daten.

 

§ 2 Kontaktaufnahme

1. Verarbeitungszweck
Ihre personenbezogenen Daten (Name, Vorname, E-Mailadresse) die Sie uns per E-Mail zur Verfügung stellen, verarbeiten wir zur Beantwortung und Erledigung Ihrer Anfragen.

2. Bewerbungen
Bewerbungen, die auf elektronischem Wege (E-Mail) oder per Post an den Verantwortlichen gesendet werden, werden zum Zwecke der Abwicklung des Bewerberverfahrens elektronisch oder manuell verarbeitet.

Wir weisen darauf hin, dass bei Übermittlung Ihrer Bewerbung per E-Mail die Daten unverschlüsselt sind und ggf. von Dritten eingesehen werden können.

3. Rechtsgrundlagen
(1) Sollten Sie uns eine ausdrückliche Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten gegeben haben, ist § 6 Abs. 1b KDG die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung.
(2) Sollten wir Ihre Daten zur Durchführung vorvertraglicher oder vertraglicher Maßnahmen verarbeiten, ist § 6 Abs. 1c KDG die Rechtsgrundlage.

WIDERSPRUCHSRECHT: Sie haben das Recht, der Datenverarbeitung die auf der Grundlage des § 23 Abs. 1 KDG jederzeit zu widersprechen.

4. Widerrufsrecht
Sie haben im Fall der Verarbeitung grundsätzlich das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

 

§ 3 Ihre Rechte als Betroffener

Den Schutz Ihrer Daten nehmen wir sehr ernst; die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Anforderungen ist uns ein großes Anliegen. Rechtliche Grundlage ist für uns das Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz (KDG), welches den Einklang mit der EU-DSGVO herstellt. Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne des KDG und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber uns als Verantwortlichen zu:

1. Recht auf Auskunft (vgl. § 17 KDG)
Sie können im Rahmen des § 17 KDG Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen.

2. Recht auf Berichtigung (vgl. § 18 KDG)
Sollten die Sie betreffenden Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.

3. Recht auf Löschung (vgl. § 19 KDG)
Unter den in § 19 KDG genannten Voraussetzungen (z. B. falls Sie eine erteilte Einwilligung widerrufen oder die Daten für die Zwecke, für die sie erhoben wurden nicht mehr erforderlich sind) haben Sie das Recht, eine Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen.

4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (vgl. § 20 KDG)
Unter den in § 20 KDG genannten Voraussetzungen haben Sie das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu verlangen.

5. Recht auf Unterrichtung (vgl. § 21 KDG)
Haben Sie Ihr Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit (vgl. § 22 KDG)
Sie haben nach das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

7. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall (vgl. § 24 KDG)
Über Entscheidungen zu den von Ihnen geltend gemachten Rechten werden Sie regelmäßig schriftlich informiert. Von der Möglichkeit automatisierter Entscheidungen, die im Einzelfall zulässig wären, machen wir keinen Gebrauch.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung (vgl. § 8 KDG)
Für den Fall, dass die Verarbeitung Ihrer Daten auf Ihrer datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung beruh, haben Sie nach § 8 KDG das Recht diese jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird davon nicht berührt.

9. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (vgl. § 48 KDG)
Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen das KDG verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach § 49 KDG.
Die Kontaktdaten der Aussichtsbehörde sind unten aufgeführt.

 

Verantwortlich für die Datenverarbeitung:

Geschäftsführerin der KNA - Katholische Nachrichten-Agentur GmbH
Heinrich-Brüning-Straße 9
53113 Bonn
Telefon: +49 (228) 260 000
E-Mail: gf(at)kna-promedia.de

 

Datenschutzbeauftragte:
Latifa El Morabet Amghar / HiSolutions AG
Schloßstraße 1
12163 Berlin
Telefon: +49 (30) 533 289 0
E-Mail: datenschutzbeauftragter(at)kna.de

 

Zuständige Aufsichtsbehörde:
Katholisches Datenschutzzentrum
- Körperschaft des öffentlichen Rechts -
Brackeler Hellweg 144
44309 Dortmund
Telefon: +49 (231) 138 985 0
Fax: +49 (231) 138 985 22
E-Mail: info(at)kdsz.de